HIER klicken für Online Version


04. Juli 2021



Inhaltsverzeichnis

MEDIZIN, WISSENSCHAFT & TECHNOLOGIE
  • Israel im Wissenschaftsbericht der UNESCO
  • Nanotechnologie für Krebsbehandlung
  • Roboter, der Medikamente ausgibt, soll menschliche Fehler verhindern
  • Hautaufkleber, der Tuberkulose diagnostizieren kann
  • Sheba Medical: Ein Labor für Start-ups - auch aus Deutschland
  • Pilotprojekt in Hadera: Pizza, Kosmetik und Medizin einfach per Drohne
  • Israelischer Waffenhersteller Rafael präsentiert neue Anti-Schiff-Rakete
TOURISMUS
  • Heißes Sommerloch in Israel
  • Lokale Hotels für Familien noch viel zu teuer
  • NIS 5.000 Geldstrafe für Reisen aus Israel in "verbotene Länder"
  • Auch wenn NOCH nicht persönlich, dann wenigstens virtuell...
WIRTSCHAFT
  • Ein israelisches "Arztrezept für Premium-Erdnussbutter"
  • Benzinpreise in Israel auf Zweijahreshoch
  • 5 israelische Pioniere auf der Liste des Weltwirtschaftsforums
  • Hewlett Packard Enterprise kauft Zerto aus Israel für USD 374 Mio.
  • SentinelOne liegt fast bei USD 9 Mrd.
  • Israelische Cybersicherheitsfirmen beschaffen Rekordsumme
  • Yaron von der Bank of Israel mahnt Haushaltsdisziplin an
PEACE IN THE MIDDLE EAST
  • Ministerpräsident Bennett stimmt Wasserlieferung nach Jordanien zu
  • Fluggesellschaften aus Israel und der VAE werden Partner
  • Aus ehemaligen Feinden werden Geschäftspartner und Freunde
  • Anlässlich der historischen Reise von Minister Lapid
  • Weitere positive Entwicklungen
KULTUR & GESELLSCHAFT
  • Sondermünze würdigt medizinisches Personal
  • Ehemaliger Hamas-Gefangener Gilad Shalit heiratet
  • Kolumbianischer Telenovela-Star wurde orthodoxe Jüdin in Jerusalem
  • Dokumentarfilm zum Leben der israelischen Sängerin Shoshana Damari
  • Wo Bauhaus-Architektur auf Londoner Antiquitäten trifft
  • Schwule israelische Jugendliche engagieren sich im Nationalen Dienst
  • Israels erster Trans- Polizist feiert den Fortschritt des Landes
  • Israelisches Rettungsteam bei Gebäudeeinsturz in Florida
  • Kommandeur der Nahal Brigade stirbt beim Fitnesstraining
POLITIK
  • Prof. Nachman Ash wird Leiter des Gesundheitsministeriums
  • Wachablösung am Internationalen Strafgerichtshof: Aussichten für Israel
AUS GEGEBENEM ANLASS...
  • Besuch des deutschen Bundespräsidenten in Israel
  • Mit BDS-Fan nach Israel: Herrn Steinmeiers "kritischer" Begleiter
  • Aus gegebenem Anlass...
WAS IN MEDIEN (NICHT) ZU FINDEN IST
  • Wie hält es Deutschland mit der Pressefreiheit?
  • UN-Menschenrechtschefin fordert PA auf, Proteste zuzulassen
  • Brandstiftung für "Palästina"
AUS GEGEBENEM ANLASS: KINDESMISSBRAUCH IN AKTION
  • Schreckliche "Sommerferien" für palästinensische Jugendliche
  • Kommentar von Honestly Concerned zum Thema
  • Weitere Links zum Thema


VERANSTALTUNGEN
  • IMMER WIEDER AKTUALISIERT: Von Euch für Euch - unser Online-Kalender

SPORT
  • Gold für Israel in Katar
  • Bronze für Israel in Doha
  • Silber für Israel in Rom
IN EIGENER SACHE...
  • WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS.
  • Wir sind auf jede Spende angewiesen!
  • ILI fördern und aktueller denn je relevantes Buch erhalten.
  • BESTELLEN SIE JETZT!
  • Spreadshirt Webshop
BILDER DER WOCHE
  • Das ist Israel...




Die ILI News bieten einen Überblick über wichtige aktuelle Nachrichten aus und über Israel. Weitere Informationen zu den einzelnen Themen sind über die Web-Links am Ende der jeweiligen Meldungen zu finden.










Israel im Wissenschaftsbericht der UNESCO
Im Rahmen der Digital Israel Initiative investiert die Regierung massiv in Technologien wie KI und (Big)Data Science, intelligente Mobilität und E-Governance. Ziel ist es, das israelische Know-how im Bereich der digitalen Technologien zu nutzen, um das Wachstum zu beschleunigen, die Inklusivität zu verbessern und die Governance zu stärken. (unesco) TS

Nanotechnologie für Krebsbehandlung
Forscher der Universität Tel Aviv fanden einen Weg, die Nanotechnologie zu nutzen, um zuvor transparente Teilchen in leicht nachweisbare, funkelnde "Goldpartikel" zu verwandeln. Diese Partikel sollen als Grundlage für Diagnose und Bereitstellung lichtaktivierter Arzneimitteltherapien für Krebspatienten dienen. (israel21c) EL

Roboter, der Medikamente ausgibt, soll menschliche Fehler verhindern
Die israelische Medizintechnikfirma RescueDose hat Geräte entwickelt, die Medikamente automatisch in den richtigen Dosen abgeben können. Die Robotersoftware scannt die erforderliche Dosierung aus dem ursprünglichen Rezept des Patienten - es kann auch eingegeben werden - und der Roboter ist dann in der Lage, die medizinischen Pulver und Flüssigkeiten in die genaue Dosis zu mischen, die dann gekennzeichnet und bereit ist, an die Patienten geliefert zu werden. (timesofisrael) EL

Hautaufkleber, der Tuberkulose diagnostizieren kann
Forscher am Technion haben eine Methode zur Diagnose von Tuberkulose ohne Blutproben, Röntgenstrahlen oder andere invasive Verfahren entwickelt. Die sogenannte A-Patch- Methode verwendet einen Aufkleber, der Verbindungen absorbiert, die von der Haut bei Kontakt freigesetzt werden. Diese werden dann von einem künstlichen Intelligenz-basierten System analysiert, das schnell und genau feststellen kann, ob ein Individuum Tuberkulose hat. (israel21c) EL

Sheba Medical: Ein Labor für Start-ups - auch aus Deutschland
Das deutsche Start-up Caresyntax will eine Art "Autopiloten" für Chirurgen entwickeln: Eine Software analysiert die Risikofaktoren einer Operation und erkennt, welche Schritte zu welchen Situationen im Operationssaal führen könnten - und gibt entsprechende Handlungsanweisungen. Ihre Software testet die Firma im Sheba Medical Center in der Nähe von Tel Aviv, weil das Krankenhaus Möglichkeiten bietet, die in keiner deutschen Klinik vorhanden sind. (handelsblatt) EL

Pilotprojekt in Hadera: Pizza, Kosmetik und Medizin einfach per Drohne
Die National Drone Initiative, die im Januar 2021 ihre Flüge über städtische Gebiete startete, trat in eine zweite Phase ihres Pilotprogramms ein, das Flüge über Wohngebiete in und um Hadera umfasst. Ziel ist es, die Drohnentechnologie zu optimieren und die Überlastung der Straßen zu verringern, indem ein Netz von Luftkorridoren für unbemannte Luftfahrzeuglieferungen (UAV) geschaffen wird. (timesofisrael) EL

Israelischer Waffenhersteller Rafael präsentiert neue Anti-Schiff-Rakete
Die autonome "Seabreaker" verwendet fortschrittliche Sensoren, künstliche Intelligenz, um Ziele aus 300 Km Entfernung zu treffen. Die Langstreckenrakete der 5. Generation ist hauptsächlich für den Einsatz gegen Ziele auf See oder in der Nähe der Küste ausgerichtet, kann aber auch über Land navigieren. Die geflügelte Rakete funktioniert im Wesentlichen als eine unglaublich schnelle Drohne, die mit
RAFAEL Unveils :SEA BREAKER 5th GEN, Maritime & Land-Based, Long-Range Autonomous Weapon System - YouTube
"hohen Unterschallgeschwindigkeiten" tief über das Meer oder das Land fliegt und bei Bedarf die Richtung ändert, um ein Ziel aus bis zu 300 Km Entfernung mit einer Genauigkeit von ein paar Metern zu treffen, sagte das Unternehmen. (timesofisrael) EL









Heißes Sommerloch in Israel
Zwei kleinere Verkehrsunfälle, ein Zwischenfall an einem Grenzposten und die Warnungen des Wetterdienstes vor heißen Temperaturen - mehr ist in Israels Radionachrichten derzeit nicht zu hören. Das Land befindet sich in der Sommerpause. Der Wetterdienst meldet 33 Grad in Jerusalem und über 40 Grad in Eilat. Das sind die Temperaturen im nicht vorhandenen Schatten. Und so breitet sich für den Moment fast himmlische Ruhe aus. (israelnetz) TS

Lokale Hotels für Familien noch viel zu teuer
Noch verdirbt die Quarantänepflicht nach Auslandsreisen den Familien den Spaß: Da die meisten Kinder nicht gegen Covid-19 geimpft sind, hat die Zahl der Israelis, die Urlaub im eigenen Land machen, stark zugenommen - was viele Hotels dazu veranlasste, ihre Preise astronomisch zu erhöhen. Der neue Tourismus-Minister Yoel Razvozov, ehemaliger Judoka und zweimaliger Vize-Europameister, war so entsetzt über die Preise, dass er die Kampagne für den Urlaub in Israel, die noch vor Beginn seiner Amtszeit vorbereitet worden war, sofort einstellte. (israelheute, ynet) EL

NIS 5.000 Geldstrafe für Reisen aus Israel in "verbotene Länder"
Reisen in die Covid-gefährdeten Länder Argentinien, Brasilien, Südafrika, Indien, Mexiko und Russland sind nur mit Ausnahmegenehmigung möglich. Bei unerlaubten Reisen drohen Strafen von NIS 5.000. Menschen, die mit Erlaubnis in diese Länder reisen, müssen sich bei ihrer Rückkehr nach Israel unter Quarantäne stellen, selbst wenn sie geimpft sind oder Covid-19 erhalten haben und erholt haben. (globes) EL

Auch wenn NOCH nicht persönlich, dann wenigstens virtuell...

Gehen Sie entlang der SYRISCHEN GRENZE. Golanhöhen, ISRAEL (29.06.2021)

Ski Resort in SUMMER! Golan Heights, Mt HERMON, Israel (27.06.2021)

We love Tel Aviv

Eine der größten TANKSAMMLUNGEN der WELT. ISRAEL, Yad La-Shiryon (01.07.2021)




Ihre Anzeige auf der ILI Website ...

Die ILI Website sucht Sponsoren und Werbepartner.
Interessiert? Dann schreiben Sie uns unter office@il-israel.org!

Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören!



Ein israelisches "Arztrezept für Premium-Erdnussbutter"
Da Erdnussbutter so ein amerikanischer Klassiker ist, kaufte Dr. Jason Cohen, 46, weiterhin amerikanische Bio-Erdnussbutter für seine Familie, nachdem er 2011 aus New Jersey nach Israel ausgewandert war. Er packte sie immer ein, wenn er von häufigen Reisen zurückkehrte, um Patienten in seiner Interventionsschmerzpraxis in New York zu behandeln. Und er ärgerte sich darüber, dass
Foto mit freundlicher Genehmigung von Jason Cohen
israelische Marken hauptsächlich Erdnüsse oder Erdnusspulver verwenden, das aus China exportiert wird und gleichzeitig etwa 70 Prozent der in Israel angebauten Erdnüsse - übrigens von außergewöhnlich hoher Qualität - in der Schale nach Europa exportiert werden. Seine Suche nach qualitativ hochwertiger Erdnussbutter veranlasste diesen Anästhesisten, mit seiner Frau Donna, einer Sozialarbeiterin, ein Geschäft für israelische Erdnussbutter zu gründen. Cohen sagt, dass das Erlernen des Anbaus, das Rösten von Erdnüssen und die Herstellung von Erdnussbutter einfach so etwas wie ein anderes medizinisches Fach für ihn war. Der Verkauf von Holy Butter (100% israelische Erdnussbutter) begann am 1. Juli 2020. Sie fügten bald eine Linie von 100% israelischer Mandelbutter hinzu. (israel21c) EL

Benzinpreise in Israel auf Zweijahreshoch
Der Höchstpreis für staatlich preisgesteuertes 95 Oktan Benzin an Selbstbedienungspumpen in Israel ist zum 1. Juli 2021 von NIS 0,18 auf NIS 6,31 pro Liter gestiegen. Da die Ölpreise auf den Weltmärkten weiter steigen, ist leider kein Ende in Sicht. (globes) EL

5 israelische Pioniere auf der Liste des Weltwirtschaftsforums
Die globale Liste des Weltwirtschaftsforums wählt jährlich aus einer Liste von Hunderten Unternehmen in der frühen Wachstumsphase solche, die Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft haben werden. Aus vielen Bewerbern in den Bereichen künstliche Intelligenz, Fintech und Gesundheitswesen wurde eine Gruppe von 100 neuen Tech-Firmen ausgewählt. Darunter die 5 israelischen Startups: "CropX", "Cheq", "MDClone", "MyndYou" und "Phinergy". (itrade) TS

Hewlett Packard Enterprise kauft Zerto aus Israel für USD 374 Mio.
Das multinationale Unternehmen Hewlett Packard Enterprise (HPE) aus Texas will Zerto, einen Hersteller von Software zur Verwaltung und zum Schutz von in der Cloud gespeicherten Daten, für USD 374 Mio. in bar kaufen, um seine Cloud-Datendienste für Kunden zu erweitern. Zerto wurde 2009 von den Brüdern Oded und Ziv Kedem mitgegründet und hat seinen Hauptsitz in Herzliya und Boston. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 500 Mitarbeiter. Seine Produkte werden von 9.000 Kunden weltweit eingesetzt und bieten ihnen Disaster Recovery, Ransomware-Schutz sowie Daten- und Anwendungsmobilität in hybriden Multi-Cloud-Umgebungen. (timesofisrael, globes) EL

SentinelOne liegt fast bei USD 9 Mrd.
Das israelische Cybersicherheitsunternehmen SentinelOne hat seinen Börsengang an der New York Stock Exchange (NYSE) abgeschlossen und - bei einer Unternehmensbewertung von USD 8,9 Mrd wurden USD 1,2 Mrd. eingesammelt. (timesofisrael, globes) EL

Israelische Cybersicherheitsfirmen beschaffen Rekordsumme
Israelische Cybersicherheitsfirmen beschaffen Rekordsumme von USD 3,4 Mrd., 41 % der weltweiten Investitionen des Sektors. Der Halbjahreswert übertrifft die rekordverdächtigen Investitionen von USD 2,9 Mrd. für das gesamte Jahr 2020; 7 der 13 Cybersicherheits-Einhörner Israels wurden im ersten Halbjahr 2021 geschaffen. (timesofisrael) EL

Yaron von der Bank of Israel mahnt Haushaltsdisziplin an
Der Gouverneur der Bank of Israel, Amir Yaron, sagte, die Nation müsse sich bemühen, das Wachstum durch Investitionen und Reformen anzukurbeln und gleichzeitig ihr strukturelles Defizit zu zügeln. Israel entwickelt sich aus der Coronavirus-Pandemie in einem besseren Zustand als die Volkswirtschaften anderer Industrieländer, wobei sein BIP 2020 aufgrund der "eisernen Kuppel" der Technologieindustrie des Landes nur um 2,5 % schrumpft. "Aber wir müssen uns daran erinnern", warnte er, "man kann sogar in einem flachen Pool ertrinken." (timesofisrael) EL







Ministerpräsident Bennett stimmt Wasserlieferung nach Jordanien zu
Premierminister Naftali Bennett gab seine Zustimmung zum Verkauf von 50 Mio. Kubikmeter Wasser für das ausgetrocknete Land, das Millionen von Flüchtlingen beherbergt. Der Wasserverkauf erfolgt im Vorfeld separater Reisen er und Jordaniens König Abdullah diesen Sommer planen, zu ihren ersten unabhängigen Besuchen mit US-Präsident Joe Biden nach Washington. (jpost) EL

Fluggesellschaften aus Israel und der VAE werden Partner
Die Fluggesellschaften der Vereinigten Arabischen Emirate und Israels kündigten ein Kooperationsabkommen an. Der Schritt folgt auf den Besuch von Außenminister Yair Lapid in den VAE, um die erste Botschaft des jüdischen Staates am Golf in der emiratischen Hauptstadt Abu Dhabi einzuweihen. Die Fluggesellschaften erklärten, sie hätten "ihr gemeinsames Codeshare-Netzwerk und die gegenseitige Loyalitätsvereinbarung für Vielflieger auf den Weg gebracht". (aerotelegraph, timesofisrael, ynet, JPost) EL/SSt

Aus ehemaligen Feinden werden Geschäftspartner und Freunde
Geschichte wird geschrieben. Freundschaft wird gelebt. Auch nach mehreren Monaten, lässt die Serie an positiven Nachrichten in Bezug auf die Geschäftsanbahnungen und neuen Beziehungen zwischen den ehemals verfeindeten Staaten nicht nach. Das ist alles andere als selbstverständlich. Umso mehr ist es uns eine Freude auch diese Woche darüber zu berichten, wie sich der Nahe Osten stetig weiter entwickelt. Das ist lebendige Geschichte und ein warmer Frieden auf allen Ebenen, der sich hier vor unsere Augen weiter entfaltet und verwurzelt. In diesem Sinne, nachfolgend eine Vielzahl weiterer positiver Meldungen und interessanter Artikel zum Thema allein aus den vergangenen Tagen:

Anlässlich der historischen Reise von Minister Lapid















Weitere positive Entwicklungen



























Sondermünze würdigt medizinisches Personal
Zu Ehren der Leistung des medizinischen Personals während der Pandemie prägt die israelische Notenbank eine Sondermünze. Die Fünf-Schekel-Münze (EUR 1,30) soll bis Ende des Jahres auf den Markt kommen. (israelnetz) TS

Ehemaliger Hamas-Gefangener Gilad Shalit heiratet
Gilad Shalit, der in einem der größten Gefangenenaustausche Israels freigelassen wurde, heiratete Nitzan Shabat, eine Sozialarbeiterin, in einer Veranstaltungshalle in Zentralisrael. Die Hochzeit wurde mit Familie, Freunden und vielen Menschen gefeiert, die geholfen hatten, Shalit aus der Gefangenschaft zu befreien. (ynet) EL

Kolumbianischer Telenovela-Star wurde orthodoxe Jüdin in Jerusalem
Sarah Mintz, die als Maritza Rodriguez geboren wurde, heiratete 2005 ihren Mann, den mit dem Emmy Award ausgezeichneten mexikanischen TV-Produzenten Joshua Mintz. 2014 brachte sie Zwillingsjungen Akiva und Yehuda zur Welt. Und im April dieses Jahres zog die Familie nach "Jahren des Strebens" nach Jerusalem. Mintz, die 1,6 Mio. Follower auf Instagram hat, beschreibt sich nun als "Jüdisch-orthodoxe Mode& Lifestyle-Influencerin". (timesofisrael) EL

Dokumentarfilm zum Leben der israelischen Sängerin Shoshana Damari
Docaviv, das Tel Aviv International Documentary Festival eröffnete am 1. Juli mit Königin Shoshana, einem Dokumentarfilm, der die Lebensgeschichte der 2006 verstorbenen Shoshana Damari erzählt, einer jemenitischen Sängerin, die als Königin des israelischen Liedes ein nationaler Schatz wurde. Shoshana Damari wurde 1923 in der jemenitischen Stadt Dhamar als jüngste Tochter einer Familie mit fünf Kindern geboren. Nach judenfeindlichen
Ausschreitungen im Jemen zog die Familie 1924 zu Fuß in die Hafenstadt Aden. Von dort reisten sie per Schiff in das Mandatsgebiet Palästina und ließen sich 1925 in Rischon LeZion nieder. Mit ihrer kraftvollen Altstimme und ihrem dramatischen Auftreten wurde sie seit den ersten Jahren des Staates Israel zu einer Ikone mit jahrzehntelanger Ausstrahlung. (jpost, youtube) EL

Wo Bauhaus-Architektur auf Londoner Antiquitäten trifft
Auf einer von Bäumen gesäumten Straße, mit den Gerüchen von frisch gebackener Pita aus Tel Avivs Carmel Market, haben Ruti Broudo und ihr Partner, Guy Pollak, ein Zuhause für sich selbst und ihre Gäste kreiert. Hier schaffen sie intuitiv Räume, die den Genuss und das Vergnügen der Gäste maximieren und schaffen eine Bühne für riesige Dinnerpartys inmitten von Familie, Freunden und R2M-Kollegen. Pollak erklärt: "Entweder wir machen Rezepte, die wir seit Jahren vorbereitet haben, oder wir experimentieren mit neuen Zutaten und Aromen und bringen alle zusammen, zu probieren und zu genießen" (architectural.digest) EL

Schwule israelische Jugendliche engagieren sich im Nationalen Dienst
Es gibt etwa 400 Freiwillige der IGY, die jährlich mehr als 4.000 schwule Jugendliche in ganz Israel unterstützen und für sie eintreten. Die Israel Gay Youth Organisation, wird zum Teil von den Ministerien für Bildung, Gesundheit und Soziales finanziert, zusätzlich zu privaten Spenden. IGY arbeitet
mit der IDF, den Programmen des Nationalen Dienstes, zusammen und lanciert im Herbst eine neue vormilitärische Akademie, Mechinat Rut, benannt nach der verstorbenen Richterin am Obersten Gerichtshof der USA, Ruth Bader Ginsburg. (timesofisrael) EL

Israels erster Trans- Polizist feiert den Fortschritt des Landes
Ausländische Diplomaten wurden eingeladen, an der Veranstaltung des stellvertretenden Außenministers Idan Roll teilzunehmen, um über Veränderungen in der Haltung der israelischen Gesellschaft gegenüber der LGBTQ+-Gemeinschaft im öffentlichen Dienst zu diskutieren. "Ich freue mich, wenn ich die Pride Parade sehe. Israel ist das einzige Land im Nahen Osten, in dem Homosexuelle frei leben und sogar Mitglieder der Regierung sind", sagte Tilma, die erste Trans-Polizistin des Landes. "Früher wurden
wir hinausgeworfen, gefeuert und von der Teilnahme ausgeschlossen", sagte sie, "ich war körperlicher Gewalt ausgesetzt, aber in letzter Zeit haben sich die Dinge geändert. Es gibt viel mehr Offenheit in der Gesellschaft und wir haben es geschafft, uns selbst zu befreien", sagte sie. (ynet) EL

Israelisches Rettungsteam bei Gebäudeeinsturz in Florida
Oberst (res.) Golan Vach sagte der Nachrichtenagentur Reuters, die Katastrophe in Surfside sei "eine der kompliziertesten und schwierigsten Situationen, die ich je gesehen habe". Der Leiter eines Teams israelischer Such- und Rettungsspezialisten, die auf dem Gelände
eines Inlandshauses arbeiteten, das letzte Woche teilweise eingestürzt war, will dennoch nicht aufgeben. Die von Vach geleitete Nationale Rettungseinheit der IDF besteht aus 10 Reserveoffizieren des Home Front Command, allesamt Top-Experten im Ingenieurwesen. Vor seiner Abreise in die USA Anfang dieser Woche baute das Team ein computergeneriertes dreidimensionales Modell des Gebäudes und kombinierte es dann mit Informationen der Familien der Vermissten, um festzustellen, wo sich die Bewohner höchstwahrscheinlich beim Einsturz des Gebäudes aufgehalten hätten. Der Einsturz hinterließ viele Schichten von verflochtenen Trümmern. Die Mitglieder der Einheit arbeiten jeweils 12 Stunden, sagte Vach, aber es gibt einen emotionalen Tribut, der mit der körperlichen Herausforderung der mühsamen Rettungsbemühungen einhergeht. "Manchmal weinen wir. Das ist natürlich. Wir sprechen jede Nacht mit allen Menschen, die an der Rettung beteiligt sind." Zusammen mit den Hunderten von amerikanischen Ersthelfern und einem Team mexikanischer Retter verbrachten die Israelis jede Wachstunde damit, entweder den vierstöckigen Trümmerhaufen zu durchstöbern oder sich mit den Familien der Vermissten zu treffen, mit zwei- bis dreistündigen Schlafpausen, sagte Vach. Mehr als 2 Dutzend der 150 Vermissten waren jüdisch und hatten Verbindungen nach Israel. (timesofisrael, reuters) EL

Kommandeur der Nahal Brigade stirbt beim Fitnesstraining
Der neu ernannte Kommandeur der Nahal-Brigade der IDF, Oberst Sharon Asman, starb am Donnerstag, nachdem er während des Fitnesstrainings auf einem Militärstützpunkt in Zentralisrael zusammengebrochen war. Der 42-Jährige war einer der angesehensten Kommandeure unter den Feldeinheiten des Militärs und hatte lange danach gestrebt, die Nahal-Brigade zu kommandieren, in der er seine fast 25-jährige militärische Karriere begann und in verschiedenen Feld-, Kommando-, Stabs- und Ausbildungspositionen diente. Er hinterließ seine Frau und zwei Töchter im Alter von 6 und 2 Jahren. (ynet) EL




Ihre Anzeige hier...
Hier könnten auch Sie Ihre Werbung schalten. Der ILI-Newsletter erreicht etwa 27.000 Leser mit besonderem Interesse an Israel. Wir schicken Ihnen gerne unsere Mediendaten und Angebotsliste zu. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an: ili@il-israel.org



Prof. Nachman Ash wird Leiter des Gesundheitsministeriums
Prof. Ash ist Absolvent der School of Medicine an der Universität Tel Aviv, Experte für Innere Medizin und Inhaber eines zweiten Abschlusses in medizinischer Informatik aus einem gemeinsamen Programm der Harvard University und des MIT. Er ist Professor am Department of Health Systems Management an der Ariel University. In der Vergangenheit war er Chief Medical Officer der IDF. Nach seinem Ausscheiden aus der Armee diente er in mehreren leitenden Positionen im Gesundheitssystem, darunter Senior Deputy Director for Information and Computing im Gesundheitsministerium und Leiter der Gesundheitsabteilung von Maccabi Health Services. Er ist derzeit als nationaler Coronavirus-Koordinator tätig. (globes) EL

Wachablösung am Internationalen Strafgerichtshof: Aussichten für Israel
Die scheidende Anklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs hat ihrem Nachfolger einen komplizierten und kontroversen Fall hinterlassen: die Untersuchung angeblicher Kriegsverbrechen im Westjordanland, in Ostjerusalem und im Gazastreifen. Eine Einordnung von Ori Beeri und Pnina Shavit Baruch. Beeri ist Forschungskoordinator, Shavit Baruch Senior Research Fellow und Leiterin des Programms für Recht und nationale Sicherheit am Institute for National Security Studies (INSS). (audiatur) TS



Besuch des deutschen Bundespräsidenten in Israel
Bundespräsident Frank Walter Steinmeier war vom 30. Juni bis zum 2. Juli auf Staatsbesuch in Israel, um sich von seinem Amtskollegen Reuven Rivlin zu verabschieden. Als Gastgeschenk für Präsident Reuven Rivlin gab es von Bundespräsident Steinmeier die Zeugnisurkunde von Rivlins Vater von
der Universität Frankfurt aus dem Jahr 1926, eine Geste, über die sich Präsident Rivlin besonders freute. [Anm. d. Red.: Zu offenen Fragen im Zusammenhang mit diesem Besuch siehe auch "Was in Medien..." in dieser Ausgabe] (facebook, radiorst, Bundespräsident) EL
Weitere Links zu der Reise:

Mit BDS-Fan nach Israel: Herrn Steinmeiers "kritischer" Begleiter
Der deutsche Bundespräsident war auf seiner Israelreise von einer kleinen exklusiven und auserlesenen Delegation von nur 10 Personen begleitet. Dazu zählen einige der zu erwartenden und absolut zu schätzenden Personen auch Omri Boehm, der als einziger Begleiter Steinmeiers keine offizielle Funktion hat und entsprechend auch nur als "Philosoph und Autor" aufgeführt wird. Hintergründe und Links zu dieser Personalie, sowie Hinweise zu weiteren Fragwürdigkeiten im Umfeld dieses Staatsbesuchs finden Sie auf unserem Partnerblog Honestly Concerned. (honestly, Audiatur, IsraelHayom) EL

Aus gegebenem Anlass...















Anzeige...



Wie hält es Deutschland mit der Pressefreiheit?
Kein Zutritt für Medienschaffende und ein BDS nahestehender "Philosoph" in der Delegation - Steinmeiers Auftritt ist eine diplomatische Blamage. Ulrich Sahm zum Besuch des Bundespräsidenten in Israel. (audiatur) EL

UN-Menschenrechtschefin fordert PA auf, Proteste zuzulassen
Michelle Bachelet, die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, sagte, palästinensische Sicherheitskräfte hätten Gewalt gegen zunächst friedliche Demonstranten eingesetzt, "einschließlich der Schläge mit Schlagstöcken und des Abfeuerns von Tränengas und Betäubungsgranaten". Die Proteste brachen aus, nachdem Nizar Banat, ein offener Kritiker der Palästinensischen Autonomiebehörde gestorben war, kurz nachdem seine Familie sagt, er sei von Sicherheitskräften, die ihn verhafteten, schwer verprügelt worden. In der Erklärung hieß es, sie sei besorgt über "die Anwesenheit einer großen Zahl von nicht-uniformierten Menschen, die scheinbar organisiert und koordiniert" mit den palästinensischen Streitkräften handelten. "Während einer dieser Proteste wurde einer unserer Mitarbeiter, der sie überwachte, von einer Person in Zivilkleidung geschlagen und mit Pfefferspray besprüht", sagte Bachelet. "Viele Menschen, darunter Journalisten und Menschenrechtsverteidiger, wurden in ähnlicher Weise angegriffen." Die Palästinensische Autonomiebehörde, die Teile des von Israel kontrollierten Westjordanlandes regiert, ist in den letzten Jahren zunehmend autokratisch und unpopulär geworden. (timesofisrael, jpost) EL

Brandstiftung für "Palästina"
Palästinenser aus Beita, südlich von Nablus, starten Brandballons in Richtung des Außenpostens von Avita auf der israelischen Seite. (twitter) EL



Schreckliche "Sommerferien" für palästinensische Jugendliche
[Anm. d. Red.: Während andere Kinder ihre Sommerferien am Strand verbringen, müssen diese Jungs auf Befehl der Hamas in der Hitze der Wüste und im Qualm brennender Reifen und anderer Brandsätze Steine schleudern und Molotowcocktails an Ballons über die Grenze schicken. Auch der "Palästinensische Dschihad" betreibt solche Ferienlager. Und die UN schweigt zu diesen Verbrechen.] (twitter, twitter) EL


Kommentar von Honestly Concerned zum Thema
Unsere Kollegen von Honestly Concerned kommentieren die Trainingslager der Hamas wie folgt: "Die Trainingslager der Hamas sind ein extrem wichtiges Thema, auf das man nicht oft genug hinweisen kann. Mittlerweile sind die Lager seit mehreren Tagen am laufen. Was hier geschieht, sollte jeden Menschenrechtler, jede NGO, die sich mutmaßlich für Palästinenser engagiert, die Außenministerien aller Staaten, die EU, die UN, einfach jeden aufbringen; allen voran die Staaten, die auch jetzt immer noch meinen Millionen und Abermillionen Euros an so genannten "Hilfsgeldern" überweisen zu müssen. Genauso sollte dieser Kindesmissbrauch unbedingt von Medien großflächig thematisiert werden. Hier werden Kinder mit Hass gefüttert, zur Gewalt aufgestachelt und zu Terroristen ausgebildet. Hier wird eine ganze Generation vergiftet. Wenn das kein Grund für Aufmerksamkeit und Verurteilung ist, was dann...?!?" (HC)











Weitere Links zum Thema:




Israel: Fast 100 Jahre Innovationen aus der Wüste
Anm. d. Red.: Als Kommentar dieser Woche wollen wir Ihnen diesmal einen Text der israelischen Reporterin RENEE GHERT-ZAND über die Arbeit von Shlomo Maital vorstellen. Über ein Buch, das zwar über die Arbeit des Technion geschrieben wurde, aber im Grunde die geistige DNA, den Spirit Israels beschreibt. Genau so funktioniert dieses Land - mit dem Kopf in den Wolken und den Füßen auf dem Boden. Immer häufiger auch in ausländischen Forschungszentren. Was manchmal schon fast zu viel wird. Und wenn unser Newsletter Woche für Woche neue Erfindungen und Startups aus Israel vorstellen kann, so liegt das genau daran.
"In dem knappen Jahrhundert seit seiner Gründung als Israels erste Universität hat sich das Technion-Israel Institute of Technology einen Ruf als treibende Kraft der israelischen Innovation erworben. Unter den mehr als 100.000 Absolventen und Dozenten befinden sich vier Nobelpreisträger und mehrere Träger des renommierten Israel-Preises - sowie Gründer milliardenschwerer Unternehmen, lebensrettender medizinischer Technologien und vieler Start-ups mit innovativen Technologien. Der langjährige Technion-Professor Shlomo Maital, Senior Research Fellow am Samuel Neaman Institute for National Policy Research, erkundete den Grund für diesen Erfolg. Sein Buch, "Aspiration, Inspiration, Perspiration: How Technion Faculty and Graduates Fuse Creativity and Technology to Change the World" kann als Leitfaden für jeden dienen, der herauszufinden versucht, wie man durch eine Kombination aus unkonventionellem Denken und außergewöhnlicher Arbeit und Disziplin Erfolg haben kann. Maital hat über sein Projekt und einige seiner wichtigsten Erkenntnisse gesprochen. Er bezeichnet die 100 Innovatoren als "mit dem Kopf in den Wolken und den Füßen auf dem Boden". "Kopf in den Wolken" bedeutet, herauszuzoomen. Aktive Suche nach wilden Ideen, weit außerhalb der Box. Und er ermutigt: "Ernten Sie sie und kultivieren Sie sie. "Mit den Füßen auf dem Boden" bedeutet "zoom in". Sortieren Sie die Ideen, analysieren Sie sie und finden Sie die, die machbar sind, die umgesetzt werden können, auch wenn diese Aufgabe immens schwierig ist." Das Technion bietet den Studenten modernste, befähigende Wissenschaft und Technologie - das ist Teil von "Füße auf dem Boden". Seine Studenten, durchdrungen von der israelischen Kultur, generieren dann die wilden Ideen - "Kopf in den Wolken" - und verschmelzen die beiden. Ressourcen treiben Startups an, aber die eigentliche treibende Kraft ist die Leidenschaft: das fast schon besessene Ziel von Unternehmern, Sinn zu schaffen - nicht Geld -, um echten Wert zu schaffen und die Welt zu verändern. Das ist der Grund, warum so viele Technion-Absolventen hochbezahlte Jobs aufgeben, um ein Startup zu gründen, trotz widriger Umstände und 24/7-Arbeitszeiten. Die israelische Kultur der Risikobereitschaft, Resilienz und viel Chuzpe ist ein wiederkehrendes Thema in dem Buch. Israelis werden als unhöflich, arrogant und impulsiv wahrgenommen. Das mag sein. Aber Israel hat überlebt und sich durchgesetzt, weil es die angeborene Fähigkeit besitzt, kreativ und hartnäckig zu improvisieren. Israel hat eine geringe "Machtdistanz" - die wahrgenommene Kluft zwischen denen mit Autorität und denen ohne. Israels Studenten sind es leid, sich von Leuten sagen zu lassen, was sie zu tun haben, von denen sie denken, dass sie weniger schlau sind als sie selbst, und machen sich daran, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. Startup-Unternehmertum wird von der nationalen Kultur angetrieben, und die Kulturen der Nationen sind sehr unterschiedlich. Ich glaube, dass selbst wenn Technion-Absolventen versuchen, im Ausland Startups zu gründen, sie immer noch die kulturelle DNA behalten, die sie als Israelis erworben haben. So kann eine Universität ihre Studenten darauf vorbereiten, nach dem Studium Unternehmen und Organisationen zu leiten und zu führen." (jpost) TS












IMMER WIEDER AKTUALISIERT: Von Euch für Euch - unser Online-Kalender
Super nützlich: Unser mehrfach wöchentlich aktualisierter und weiter ergänzter Terminkalender. Gerade in diesen Zeiten gibt es eine große Vielfalt an Online Veranstaltungen, Webinaren, usw. Um zu helfen eine einfache Übersicht über all diese Veranstaltungen zu bekommen, haben wir einen Terminkalender Online gestellt, der bereits viele interessante Veranstaltungen enthält. Außerdem seid Ihr herzlich eingeladen Eure eigenen, bzw. Euch vorliegende Veranstaltungen diesem Kalender hinzuzufügen. Der Kalender ist ein Tool von uns für Euch - für uns alle, um uns gegenseitig zu informieren.
  • Terminkalender einsehen: HIER
  • Veranstaltung in Kalender eintragen: HIER










HAMAS: You Did This

Coexistence in Israel

Tachles Arena mit SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz

taz Talk - Alex Feuerherdt und Florian Markl: Die Israel-Boykottbewegung

I'm that Jew 2021

Die Hatikva mal ganz anders: Hope

This week, Israeli organization Innovation: Africa brought clean running water for the first time to 3,268 people in the Tanzanian village of Majengo...

Combating Desertification and Drought - The Israeli Experience



Gold für Israel in Katar


Bronze für Israel in Doha


Silber für Israel in Rom









WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS.
Aufgrund der engen finanziellen Situation waren wir leider gezwungen personell abzubauen. Dadurch hinken wir beim Versand von Spendenbelegen derzeit hinterher. Dies soll absolut kein Zeichen des Undanks sein. Im Gegenteil, ohne Eure Spenden wären wir nicht in der Lage überhaupt weiterzuarbeiten.
Wir möchten Euch versichern, dass selbstverständlich Spendenbescheinigungen für alle die diese gewünscht hatten folgen werden und bedanken uns in der Zwischenzeit für Euere Unterstützung, Euer Verständnis und noch ein klein wenig mehr Geduld.

Wir sind auf jede Spende angewiesen!
Ohne Spenden können wir nicht überleben. Und auch wenn wir so kostengünstig arbeiten, wie irgendwie möglich, gibt es doch unvermeidbare Kosten. In diesem Sinne müssen wir einmal mehr an Ihre Großzügigkeit appellieren, uns zu helfen diese Kosten abzudecken. ILI ist ein gemeinnütziger Verein und selbstverständlich erhalten Sie bei Angabe von Namen und Anschrift einen Spendenbeleg.
SPENDENKONTO ILI: Inhaber: ILI - I Like Israel e.V., Santander Bank München, Kto.: 1507866200, BLZ: 50033300, IBAN: DE90 5003 3300 1507 8662 00, BIC: SCFBDE33XXX; PayPal. Weitere Infos auch unter: Spenden. DANKE!



ILI fördern und aktueller denn je relevantes Buch erhalten...
Ab 10 EUR pro Monat werden Sie Fördermitglied. Als neues Fördermitglied (Jahres Abo) erhalten Sie als kleines Dankeschön das Buch "Neu-alter Judenhass: Antisemitismus, arabisch-israelischer Konflikt und EUR päische Politik" (2. Aufl.), Sammelband. Klaus Faber, Julius H. Schoeps und Sacha Stawski (Hg.). ILI finanziert sich ausschließlich durch Spenden und fördernde Mitgliedschaften.

BESTELLEN SIE JETZT!
"ILI - Pins"
Ein absolutes Muss für jeden Israel-Freund...


BEI UNS EXKLUSIV
Israelkongress "Merchandise"...
Lanyards
Die perfekten Schlüsselanhänger für jede Gelegenheit...

Sonnen-Caps aus Karton


Israel-Soli-PaperCap®
von Honestly Concerned e.V. in Kooperation mit Berthold-Design
Darüber hinaus haben wir eine große Vielzahl von Produkten von unserem Israeltag-"Shuk".
Wenn Sie etwas besonderes aus Israel vermissen, fragen Sie einfach bei uns an: Israeltag@il-Israel.org

Webshop
Jetzt Online bestellen: Diverse ILI und Israelkongress Merchandise & mehr. Ein Teil der Erlöse wird an uns als Spenden weitergeleitet. Viel Spaß beim Shoppen! (spreadshirt)



Bitte schickt auch Ihr uns Eure Aufnahmen-Bilder die Israel zeigen, wie Ihr es seht und erlebt habt.


Das ist Israel...





Shalom
Thomas
ILI News
Thomas@il-israel.org



#ILINews #ILikeIsrael #Israeltag #Israel #AbrahamAccords #israelinnovation #israelitech #israeltourism #PeaceMiddleEast #FriedeninNahost #SolidaritätMitIsrael #IsraelSolidarity #StandWithIsrael #Peace4Israel #FreeGazaFromHamas



ILI-News:
Abonnieren | Spenden | Impressum | Mitgliedschaft

©2005-2021 ILI - I Like Israel e.V.- Veranstalter des Deutschen Israelkongresses
Weiterverbreitung jeglicher Art nur mit schriftlicher Genehmigung von
ILI - I Like Israel e.V.
i-like-israel.de Facebook Twitter www.Israelkongress.de ili@il-israel.org